10 Gründe, warum wir eine Midlife-Crisis bekommen

Wenn Sie ihr näher rückender 40. Geburtstag stark belastet, sind Sie damit nicht alleine.

Depressionen, die im mittleren Alter (zwischen 40 und 50 Jahren) beginnen, treten laut einer Untersuchung des Instituts für nationale Gesundheit weltweit recht häufig auf. Das Problem ist, dass sich die Midlife-Crisis oftmals mit verschiedenen Lebensveränderungen in diesem Alter überschneidet – wie Menopause, Hormon- und Vitaminmangel, Pensionierung, „leeres Nest“-Syndrom und mehr.

Hier sind zehn überraschende Gründe, weshalb bei Ihnen eine Midlife-Crisis eintreten könnte …

ADVERTISEMENT

1. Chronische Schmerzerkrankung

Wenn Sie im mittleren Alter an einer chronischen Schmerzerkrankung leiden (z.B. Lupus oder Arthritis) ist die Wahrscheinlichkeit auch hoch, dass Sie Depressionen bekommen. Dieser Teufelskreis tritt häufig folgendermaßen ein – die Schmerzen verschlimmern sich, die Depressionen werden stärker, und der Schmerz intensiviert sich weiter. Durch eine 12-monatige Studie der Universität von Indiana, bei der 500 Patienten in der Primärversorgung untersucht wurden, fand man heraus, dass bei ca. 50 Prozent der Fälle die Depressionen und die Schmerzen zusammenhängen.

Next »
More From Activebeat
Related on ActiveBeat
You May Also Like
More from ActiveBeat