8 häufige Ursachen für nächtliches Schwitzen

Albträume sind nicht selten der Grund dafür, dass wir nachts schweißgebadet aufwachen. Andere Ursachen können jedoch ebenso eine Rolle spielen – wie z.B. ein überhitztes Schlafzimmer oder Körperreaktionen auf eine Infektion. Wie auch immer: Chronische nächtliche Schwitzattacken weisen oftmals auf unterschwellige gesundheitliche Probleme oder Veränderungen hin (wie z.B. Hyperglykämie oder Menopause). Im Folgenden finden Sie die acht häufigsten Gründe für nächtliches Schwitzen …

ADVERTISEMENT

1. Überhitzung

Falls Sie gerne in Pyjamas schlafen, kann sich Nachtschweiß ganz einfach durch Überhitzung des Körpers ergeben – die harmlose Ursache hier ist lediglich die Kombination aus zu hoher Raumtemperatur und einem dicken Schlafanzug.

Die Folge einer normalen Überhitzung des Körpers ist für gewöhnlich ein roter Kopf und leichter Schweiß. Nächtliches Schwitzen hingegen ist oft um vieles extremer und erzeugt mehrfach Hitzeschübe, die einen durchnässt aufwachen und auch Bettlaken und Matratze nicht trocken lassen.

Next »
More From Activebeat
Related on ActiveBeat
You May Also Like
More from ActiveBeat